01.10.2015

Maßgeschneiderte Wärmeversorgung: Energie AG liefert Experten-Know-how für Rieder Vorzeigeunternehmen

201509 Ried Wärmeversorgung Fischer 2350

Wärmeversorgungsanlage der Energie AG für die Versorgung der Rieder Vorzeigeunternehmen Fischer Sports, FACC und Benteler SGL.

Zu dieser Meldung gibt es: 5 Bilder
In der strategischen Neuausrichtung der Energie AG Oberösterreich nehmen Energiedienstleistungen und Contracting-Modelle eine zentrale Rolle ein. Die erste Hochtemperatur-Prozesswärme-Anlage kombiniert mit erneuerbarer Geothermie-Fernwärme für die Industrie geht in Ried in Betrieb und versorgt die Firmenstandorte von Fischer Sports, FACC und BENTELER-SGL Composite Technology mit Produktions- und Raumwärme. Die Unternehmen sind vom maßgeschneiderten Angebot der Energie AG Power Solutions überzeugt.
 
Generaldirektor Leo Windtner: „Contracting-Modelle, bei denen es um maximalen Kundennutzen geht, sind ein neues Geschäftsfeld, in dem wir großes Potenzial sehen. Unsere Kunden können von unserem jahrzehntelangen Expertenwissen profitieren, das vor genau einem Jahr in der Energie AG Power Solutions GmbH gebündelt worden ist.“
 
Klaus Dorninger, Geschäftsführer der Energie AG Power Solutions: „Mit der Bereitstellung von jährlich 40 Millionen Kilowattstunden Wärme können pro Jahr 21 Tonnen an Schadstoffen und 8.000 Tonnen CO2 eingespart werden.“
 
Nach rund zweijähriger Vorbereitungs- und Planungsphase erfolgte vor etwas mehr als einem Jahr die Vertragsunterzeichnung für ein weiteres Vorzeigeprojekt im Bereich Wärme-Contracting. Die Errichtung der Anlage konnte jetzt abgeschlossen und erfolgreich in Betrieb genommen werden. 
 
Die oberösterreichischen Erfolgsunternehmen Fischer Sports GmbH, FACC AG und BENTELER - SGL Composite Technology GmbH mit Sitz in Ried im Innkreis setzen künftig auf die Energie AG als zuverlässigen Versorger für Raum- und Prozesswärme. Die Vertriebstochter Energie AG Oberösterreich Power Solutions GmbH übernimmt künftig die gesamte Wärmeversorgung der drei Unternehmen in Ried im Innkreis. „Die Prozesswärme wird mit dem Energieträger Erdgas produziert, die Raumwärmeversorgung erfolgt überwiegend mit erneuerbarer Energie auf Basis von Erdwärme aus Österreichs größtem Geothermie-Projekt“, erklärt Energie AG-Generaldirektor Leo Windtner. Geothermie-Betreiber ist die Energie Ried Wärme GmbH, an dem die Energie AG ebenfalls beteiligt ist. 
 
Die Energie AG Power Solutions hat die neue Versorgungsanlage am Fischer-Standort errichtet und wird diese auch betreiben. Vom Betriebsgelände der Fischer Sports GmbH aus werden die beiden Unternehmen FACC AG und BENTELER - SGL Composite Technology versorgt. Die Investition für die bisher größte Contracting-Einzelanlage der Energie AG liegt bei 3,2 Mio. Euro. Alle Hauptgewerke wurden in Österreich hergestellt, die Wertschöpfung der Contracting-Anlage sichert somit zu 100 Prozent heimische Arbeitsplätze.
 
Die Leistung der Anlage beträgt insgesamt 14 MW. Der gesamte Wärmeumsatz pro Jahr liegt bei ca. 37 Millionen kWh – Diese Menge entspricht umgerechnet dem Jahreswärmebedarf von 4.500 Haushalten. Der Anteil an erneuerbarer Wärmeenergie aus der Geothermieversorgung liegt bei 49 Prozent. Dadurch erreicht die Wärmeversorgung für die Betriebe in Ried höchste Umwelt- und Effizienzwerte: Die Schadstoffemissionen werden im Vergleich zu anderen Anlagen um ca. 21 Tonnen pro Jahr gesenkt, NOx um 87% sowie CO2 um ca. 8000 Tonnen oder 71%. Zudem arbeitet die Anlage zu 100 Prozent staubfrei.
 
Vorzeigeunternehmen beim Erschließen neuer, zukunftsträchtiger Geschäftsfelder
 
Die Energie AG Oberösterreich hat sich in den vergangenen Jahren als innovatives Unternehmen im Bereich der Energiedienstleistungen und dezentralen Wärmeversorgungsprojekte österreichweit und sogar jenseits der Grenzen einen Namen gemacht. „Fakt ist, dass unsere Spezialisten zu den Besten der Branche gehören. Unsere Projekte sind in vielen Fällen Pionierleistungen, haben oftmals Vorbildcharakter und finden allerorts Nachahmer“, stellt Windtner zufrieden fest. 
 
Klaus Dorninger, Geschäftsführer der Contracting-Spezialisten in der Energie AG Power Solutions GmbH, sieht diesen Vorbildcharakter auch beim gegenständlichen Projekt in Ried: „Ähnliche Konzepte einer innovativen Wärmeversorgung haben enormes Potenzial und könnten bei vielen oberösterreichischen Industriebetrieben umgesetzt werden.“ Das bei den drei Unternehmen umgesetzte Contracting-Modell mit Investition, Errichtung und Betrieb aus einer Hand soll dafür beispielgebend sein. Dorninger: „Es freut uns, dass wir dieses Leuchtturm-Projekt exakt am 1. Geburtstag der Energie AG Power Solutions GmbH offiziell in Betrieb nehmen können. Es ist ein Ausrufezeichen, das wir mit der geballten Wärme- und Contracting-Kompetenz in diesem Bereich setzen können.“
 
 
Erfolgsunternehmen setzen auf Know-how der Energie AG
 
Fischer Sports GmbH
 
„Das Konzept bietet nicht nur eine effizientere und kostengünstigere Energielösung als die bislang verwendete Biomasseanlage. Mit der Kombination von Geothermie und Erdgas wird eine ökologisch sinnvolle Versorgung unseres Standortes Ried garantiert“, sagt Bernhard Matzner, Geschäftsführer der Fischer Sports GmbH. Durch die wirtschaftlichen Synergien und einen starken Partner profitiert auch Fischer Sports, weil Finanzmittel für weitere Investitionen ins Kerngeschäft zur Verfügung stehen. 
 
Die Integration des Geothermie-Projektes für die Raumwärme war für Fischer ein weiteres Argument, das Gesamtkonzept der nachhaltigen Energiestrategie umzusetzen. Zugleich will Matzner die neue Energielösung als langfristiges Bekenntnis zum Produktionsstandort Ried verstanden wissen.
 
Fischer Sports ist Weltmarktführer im nordischen Skisport und einer der weltweit größten Skihersteller. Neben dem Skisport produziert und vertreibt die Fischer Sports GmbH zusätzlich noch Hockey-Schläger und Accessoires sowie Sport- und Funktionsbekleidung. Am Standort Ried arbeiten 460 Mitarbeiter. Seit der Gründung 1924 steht das österreichische Unternehmen für Innovation und den Einsatz neuester Technologien. 
 
Die Kooperation zwischen Fischer Sports und der Energie AG beschränkt sich aber nicht nur auf die Wärmeversorgung sondern geht auch in sportlicher Hinsicht weiter: Michael Hayböck (Skispringen), Maximilian Lahnsteiner und Vincent Kriechmayr (Ski Alpin), Christina Staudinger und Andrea Limbacher (Skicross) sind auf Fischer unterwegs und gehören zur Sportfamilie der Energie AG. Andrea Limbacher, amtierende Weltmeisterin im Skicross: „Es ist toll als Oberösterreicherin von heimischen Unternehmen unterstützt zu werden. Man merkt den Rückhalt der Region und das ist zusätzlicher Aufwind und Motivation.“
 
 
FACC AG
 
FACC-Vorstandsdirektor Robert Machtlinger sieht mit der neuen Energielösung vor allem Vorteile für Österreichs führenden Luftfahrtzulieferer: „Die Zusammenarbeit mit der Energie AG als starkem und zuverlässigem Partner ist für uns die Grundlage für eine langfristig stabile und zukunftsweisende Energieversorgung.“ Ausschlaggebend bei der Entscheidung für das Contracting-Modell der Energie AG war für FACC, Aufgaben an einen kompetenten und erfahrenen Partner zu übergeben: „Unsere Kernkompetenz liegt in der Entwicklung und der Herstellung von innovativen Composite Systeme für die globale Flugzeugindustrie, jene der Energie AG im Bereich der Energieversorgung – dieses Know-how machen wir uns zu Nutze“, sagt Machtlinger.
 
Als zukunftsorientiertes Unternehmen hilft FACC durch seine Leichtbauentwicklungen Flugzeuge umweltfreundlicher und effizienter zu gestalten. Das verwirklichte Gesamtkonzept unterstützt  die Nachhaltigkeitspolitik des Unternehmens. Mit der neu entstandenen Anlage kann die Nutzung von Wärmerückgewinnungen soweit optimiert werden, dass nunmehr 16% des gesamten Wärmebedarfes dadurch abgedeckt werden und damit die Energieeffizienz von FACC nachhaltig gesteigert wird.
 
Die FACC AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in Design, Entwicklung und Fertigung von fortschrittlichen Faserverbundkomponenten und -systemen für die Luftfahrtindustrie. Die Produktpalette von FACC reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen über Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC produziert für alle großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, COMAC und Sukhoi sowie Triebwerkhersteller und Sublieferanten der Flugzeughersteller. Das Unternehmen beschäftigt alleine an den Standorten in Österreich rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2013/14 erzielte FACC einen Jahresumsatz von 547,4 Mio. Euro.
 
 
BENTELER - SGL Composite Technology GmbH 
 
Helmut Ascher, Geschäftsführer der BENTELER-SGL Composite Technology GmbH, sieht in der Zusammenarbeit mit der Energie AG vor allem Vorteile für sein Unternehmen: „Das Konzept war überzeugend: Eine Wärmeversorgungsanlage für drei Unternehmen ist wesentlich effizienter und somit wirtschaftlicher als drei kleine Versorgungseinheiten. Mit der Wahl der Energie AG als Wärmedienstleister haben wir sowohl die ökonomisch als auch ökologisch perfekten Rahmenbedingungen für alle beteiligten Unternehmen geschaffen.“
 
BENTELER-SGL Composite Technology GmbH mit Sitz in Ried im Innkreis ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Benteler Automobiltechnik GmbH mit Sitz in Paderborn, Deutschland, und der SGL Group, mit Sitz in Wiesbaden. Das Produktangebot umfasst qualitativ hochwertige Bauteillösungen in Sichtcarbon, komplexe Leichtbaustrukturen, strukturelle Komponenten sowie hochdynamische belastbare Bauteile. „Unsere Leichtbauprodukte tragen dazu bei, die CO2 Werte im Automobil zu senken. Aus diesem Grunde ist es für unser Unternehmen auch sehr wichtig, bei der Herstellung unserer Produkte die Umweltbelastungen zu senken. Dies gelingt uns mit diesem Projekt“, sagt Ascher. Anfang 2009 übernahm das Gemeinschaftsunternehmen zusätzlich die Autosparte von der Fischer-Gruppe. Seitdem wurde die Fertigung konsequent ausgebaut. Heute arbeiten in Österreich 260 Mitarbeiter bei Benteler-SGL. Am Standort Ried sind es ca. 160. 
 

Unternehmensinformation

Die Energie AG Oberösterreich ist der moderne und leistungsfähige Anbieter für Strom, Gas, Wärme, Wasser sowie Entsorgungs- und Informations- und Kommunikationstechnologie-Dienstleistungen. Der Konzern steht für höchste Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte, Prozesse und Services. Als kompetentes und wettbewerbsorientiertes Unternehmen wird den Kunden ein faires Preis-/Leistungsverhältnis garantiert.


In der Energie AG Oberösterreich Power Solutions GmbH sind alle Angebote abseits des Stromvertriebs gebündelt. Sie ist die zentrale Vertriebseinheit für die Bereiche Erdgas, Mobilität, Energiedienstleistungen und Erneuerbare Energien. Die Entwicklung neuer Produkte und Leistungen zur Erhöhung der Energie-Effizienz zählen ebenso zu den Aufgaben der Energie AG Power Solutions wie die Forcierung erneuerbarer Energieformen (Wind und Photovoltaik) und alternativer Mobilität (Erdgas- und Elektro-Mobilität).

Mit 01.05.2019 wurde die Energie AG Oberösterreich Power Solutions GmbH in die Energie AG Oberösterreich Vertrieb GmbH umgewandelt, die jetzt den Vertrieb der vier Medien Strom, Gas, Wärme und Telekom an die angegführten Zielgruppen in einem Unternehmen bündelt.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 500 x 1 668
201509 Ried Wärmeversorgung Fischer 2341
2 500 x 1 668
201509 Ried Wärmeversorgung Fischer 2345
2 500 x 1 668
201509 Ried Wärmeversorgung Fischer 2342
2 500 x 1 668
20151001 Wärmeversorgung Ried PK 1796
2 727 x 1 804


201509 Ried Wärmeversorgung Fischer 2350 (. jpg )

Wärmeversorgungsanlage der Energie AG für die Versorgung der Rieder Vorzeigeunternehmen Fischer Sports, FACC und Benteler SGL.

Maße Größe
Original 2500 x 1668 3,6 MB
Medium 1200 x 800 172,2 KB
Small 600 x 400 50,4 KB
Custom x