04.05.2018

Gemeinden im Fokus der Digitalisierung: Energie AG informiert über „digitolle“ Angebote für Kommunen

PowerFrühstück

Gewinner einer E-Ladestation (v.l.): Bürgermeister Franz Wimmer (Lochen), VD Andreas Kolar, GD Werner Steinecker, VD Stefan Stallinger

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Die Digitalisierung ist auch für die oö. Gemeinden eine große Herausforderung für die Zukunft. Beim 6. PowerFrühstück für Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Amtsleiterinnen und Amtsleiter im Museum Angerlehner in Thalheim informierte die Energie AG Oberösterreich über die kommunalen Angebote aus dem Konzern mit dem Schwerpunkt Digitalisierung.

Beim PowerFrühstück hatten die knapp 200 Gäste aus den oberösterreichischen Gemeinden die Möglichkeit, sich über das breitgefächerte Produkt- und Dienstleistungsangebot zu informieren. Dieses reicht von der Energie in Form von Strom und Gas über die Wärme- und Wasserversorgung, Entsorgung bis hin zu E-Mobilität, Datenleitungen sowie neuerdings auch Hotspot-Dienste und echtes Glasfaserinternet für Privatkunden. Abgerundet wird dieses Produktportfolio durch die dazu passenden Dienstleistungen wie Photovoltaik-Contracting und Energieausweise.
 
„Wir wollen den Gemeinden die Digitalisierung ermöglichen und engagieren uns daher im Breitbandausbau. Aber sowohl im Strom- als auch im Gasbereich sowie bei den Dienstleistungen wie der Entsorgung können wir bereits digitale Angebote“, sagt Energie AG-Generaldirektor Werner Steinecker. Trotz des breitgefächerten Angebots ist er sich sicher, allen interessierten Gemeinden „Angebote auf höchstem Level mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis“ anbieten zu können. „Die Energie AG ist Garant für eine verlässliche und stabile Partnerschaft“, sagt Steinecker.

Neben seinen Vorstandskollegen Finanzvorstand Andreas Kolar und Technikvorstand Stefan Stallinger konnte Steinecker auch Gemeindebundpräsident Johann Hingsamer sowie die Landesräte Max Hiegelsberger und Elmar Podgorschek beim diesjährigen PowerFrühstück begrüßen.

Die Gemeindevertreter konnten im Zuge des PowerFrühstücks Fragen beantworten und dadurch Preise für ihre Gemeinde gewinnen. Den Hauptpreis, eine E-Ladestation für seine Gemeinde, hat Bürgermeister Franz Wimmer für die Gemeinde Lochen am See gewonnen.

Unternehmensinformation

Die Energie AG Oberösterreich ist der moderne und leistungsfähige Anbieter für Strom, Gas, Wärme, Wasser sowie Entsorgungs- und Informations- und Kommunikationstechnologie-Dienstleistungen. Als Infrastrukturkonzern versorgen wir mehr als 450.000 Kunden über das 30.000 Kilometer lange Hoch- und Niederspannungsnetz mit Strom und über das 5.000 Kilometer lange unterirdische Leitungsnetz mit Erdgas. Die Energie AG erzeugt einen Teil des dafür benötigten Stroms in ihren eigenen 79 Kraftwerken (Wasserkraftwerke, thermischen Kraftwerke und Verwertungsanlagen, Photovoltaikgroßkraftwerke und dezentralen Photovoltaik-Bürgerkraftwerke, Windkraftanlagen) nach höchsten ökologischen Standards. Zudem werden mehr als 1 Million Einwohner in Oberösterreich, Tschechien und Ungarn mit bestem Trinkwasser versorgt. Die Energie AG Oberösterreich ist auch im Bereich der Telekommunikation ein verlässlicher Partner und betreibt einen wesentlichen Teil der Telekommunikationsstruktur in Oberösterreich. Für Gemeinden, Gewerbe- und Industriekunden werden österreichweit hochqualitative und nachhaltige Entsorgungsdienstleistungen angeboten.

PowerFrühstück (. jpg )

Gewinner einer E-Ladestation (v.l.): Bürgermeister Franz Wimmer (Lochen), VD Andreas Kolar, GD Werner Steinecker, VD Stefan Stallinger

Maße Größe
Original 5315 x 3543 3,5 MB
Medium 1200 x 799 122,6 KB
Small 600 x 399 53,1 KB
Custom x