03.03.2016

Energie AG verstärkt Telekommunikationsoffensive für Unternehmens- und Privatkunden

20160303 PK FTTH 1855

Mit dem Internetprodukt "powerSpeed" liefert die Energie AG echtes Glasfaserinternet für Privatkunden.

Zu dieser Meldung gibt es: 6 Bilder
Telekommunikations- und Datendienstleistungen sind in der Energie AG Oberösterreich von zentraler Bedeutung. Seit jeher betreibt die Energie AG interne Telekommunikationsnetze, die einerseits die Standorte untereinander mit Telefonie vernetzen, den Datenaustausch zur Steuerung des Stromnetzes ermöglichen und die mobile Kommunikation mit den Technikertrupps sicherstellen. Gebündelt waren diese Leistungen bisher in der Data GmbH des Konzerns. Mit der verstärkten Anbindung von Unternehmens- und Privatkunden an das lichtschnelle Datennetz wird die Gesellschaft zur besseren Verständlichkeit jetzt in Energie AG Oberösterreich Telekom GmbH umfirmiert.
 
Generaldirektor Leo Windtner: „Wir haben modernste Kommunikationstechnik seit fast 30 Jahren im Konzern im Einsatz. Vom umfassenden Know-how unserer Experten sollen jetzt auch unsere Kunden profitieren.“
 
Technikvorstand Werner Steinecker: „Die Energie AG hat das leistungsfähigste Breitbandnetz des Landes, das zu 100 Prozent aus Glasfaserleitungen besteht, in Betrieb. Damit können unsere Kunden ihr Unternehmen oder ihr Zuhause fit für die Telekommunikations-Zukunft machen.“
 
Die Energie AG Oberösterreich Telekom GmbH ist seit jeher der Betreiber aller Telekommunikations-Dienstleistungen innerhalb des Konzerns. In den letzten Jahren wurde aufbauend auf dem Know-how die Infrastruktur soweit erweitert, dass diese Leistungen auch am freien Markt angeboten werden können. Die Energie AG ist damit ein unabhängiger Telekom-Carrier, der bereits auf namhafte Kunden aus dem In- und Ausland verweisen kann.
 
Die Energie AG hat in der „PowerStrategie 2020“ einige Zukunfts - und Wachstumsmärkte definiert: Eine zentrale Rolle nimmt hier neben Energiedienstleistungen wie speziellen Contracting-Angeboten für Unternehmen und Gemeinden auch der Telekommunikationsbereich ein.
 
Die Energie AG versorgt mit ihren Partnern Oberösterreich als eine der ersten Regionen Europas mit einem flächendeckenden, mehr als 5.000 Kilometer langen Hochleistungs-Glasfaser-Datennetz. Die Breitbandinfrastruktur GmbH (kurz BBI; Eigentümer sind die Energie AG, die Linz AG und das Elektrizitätswerk Wels) hat alle oberösterreichischen Gemeinden angebunden. Dieses Netz ist das Herzstück der digitalen Zukunft Oberösterreichs, mit dem alle heute gängigen Sprach-, Daten- und Videoservices bedient werden können. Trotzdem hat das Netz Reserven für die Zukunft, die den stetig steigenden Bandbreitenbedarf in den Kommunikations- und Datennetzen tatsächlich auch abdecken können. 
 
Die Geschäftsbereiche der Energie AG Oberösterreich Telekom GmbH sind:
 
  • Betrieb des landesweiten Glasfasernetzes, über das alle Gemeindeämter, Landesdienststellen, Krankenhäuser sowie zahlreiche Großunternehmen und Mobilfunkstationen verbunden sind
  • Aufbau und Vertrieb eines flächendeckenden Hotspot-Netzes zur Herstellung von öffentlichen Internetzugängen vor allem im ländlichen Raum
  • spezielle Hosting- und Housing-Angebote für Unternehmen in den Rechenzentren der Energie AG 
  • Betrieb des völlig getrennten Netzes der intelligenten Stromzähler
  • Betrieb eines Korrekturdienstes zum GPS-Positionierungssystem, das zentimetergenaue Vermessungen für Baufirmen und Geometer möglich macht
  • Mitwirkung beim Gesundheitsnetzwerk „healix“, auf dem aufbauend die elektronische Gesundheitsakte verwirklicht werden kann
  • Mitwirkung am oberösterreichischen Internet-Anbindungs-Knoten „Phoen-IX“
 
Für Energie AG-Generaldirektor Leo Windtner sieht klare Vorteile am umkämpften Telekommunikationsmarkt für Kunden der Energie AG: „Wir verfügen im Daten- und Telekommunikationsbereich über Know-how, von dem auch unsere Kunden profitieren sollen. Seit mehr als 30 Jahren haben wir die modernste Technik im Einsatz und sind auch hier immer Frontrunner.“ 
 
Mit den im Energie AG-Konzern vorhandenen Möglichkeiten würden sich auch neue, vielversprechende Geschäftsfelder ergeben. Diese reichen vom Aufbau leistungsfähiger, frei zugänglicher WLAN-Hotspots bei Großveranstaltungen bis hin zur Anbindung neuer Gesundheitsdienste. Experten gehen davon aus, dass gerade dieser Bereich den nächsten Konjunkturzyklus massiv beeinflussen wird: Für Gesundheitsbewusste gibt es beispielsweise heute schon Fitnessbänder, die über Cloud-Dienste mit einem persönlichen Fitnesscoach verbunden sind, die eigenen biometrischen Daten fester Bestandteil der Profilaxe werden. Die Regionalisierung des Gesundheitsdatennetzes „HEALIX“ ist ein österreichweites Datennetz für Gesundheitsdienste-Anbieter. Aktuell wird dieses von der Energie AG in Oberösterreich regionalisiert und praktischen Ärzten, sowie Fachinstituten angeboten. Damit verfügen diese über einen Zugang zu ELGA, Health-Cloud-Anbietern und den Standard-Internetservices und das mit höchster Zuverlässigkeit, Datensicherheit und Geschwindigkeit. 
 
Mit der „PowerStrategie 2020“ und der absoluten Fokussierung auf die Bedürfnisse der Kunden rücken bestehende Angebote der Energie AG in den Mittelpunkt, die es in Zukunft verstärkt zu vermarkten und zu vertreiben gilt. Technik-Vorstand Werner Steinecker weiß um die künftigen Bedürfnisse im Telekommunikationsbereich und ist sich deshalb sicher: „Wir können als Energie AG hier wieder Vorreiter sein und dank unserer langjährigen Erfahrung die besten Lösungen am Markt anbieten.“ 
 
Die Energie AG sieht deshalb im Bereich 
 
  • Rechenzentren,
  • Vernetzung von Unternehmensstandorten und 
  • Internetzugang über Glasfaser für Privathaushalte
 
Möglichkeiten, die eigenen Stärken am Markt auszunutzen und verstärkt tätig zu werden. 
 
Rechenzentren
 
Höchste Sicherheitsstandards, Kameraüberwachung, Zugangskontrolle, abschließbare Racks und Räume. Dazu eine mehrfach redundante Stromversorgung, eine unabhängige Notstromabsicherung, modernste Klimatisierung, Brandschutzvorkehrungen und die ausfallsichere Anbindung über Glasfaserkabel an die nationalen und internationalen Datennetze – die gleichen Standards, die die Energie AG Oberösterreich für den Betrieb ihres eigenen Rechenzentrums anlegt, stehen auch allen Kunden im Rechen- und Serverzentrum „PowerCube“ zur Verfügung.
 
„Die Sicherheit ihrer Daten ist für Unternehmen heute überlebenswichtig. Mit dem PowerCube lässt die Energie AG ihre Kunden an den hohen Sicherheitsstandards teilhaben und bietet eine Lösung an, die zu den besten und flexibelsten in Österreich gehört“, erklärt Steinecker. Damit kann auch der IT-Trend „cloud computing“ mit den dazugehörenden Anwendungen und Diensten nach österreichischem Recht angeboten werden, was vor allem im Bereich der Datensicherheit von höchster Bedeutung ist.
 
Internetzugang über Glasfaser
 
Breitbandanschlüsse auf Glasfaserbasis machen vor allem abgelegene, ländliche Regionen wieder wettbewerbsfähig. Das mehr als 5.000 Kilometer lange Datennetz verfügt über Anschlusspunkte in allen oberösterreichischen Gemeinden. Das Glasfasernetz ist zentraler Bestandteil der Breitbandinitiative des Landes Oberösterreich, das bis 2022 flächendeckend Leistungskapazitäten von 100 Mbit/s und mehr zur Verfügung stellen will. 
 
Vernetzung von Standorten und leistungsfähiges Internet für Unternehmen
 
Ein wesentlicher Beitrag, Oberösterreich wirtschaftlich zu den Top-Regionen Europas zu machen, ist die optimale Breitbandversorgung. „Breitband ist ein unverzichtbarer Standortfaktor für einen modernen Wirtschaftsstandort“, sagt Steinecker. Die Kommunikation wird immer schneller, der Datenaustausch stetig umfangreicher um als Industrie- und Wirtschaftsstandort im Spitzenfeld bestehen zu können. Dafür sind nicht nur die Geschwindigkeit und die Verfügbarkeit von Datenleitungen von großer Bedeutung, sondern auch die Krisensicherheit und Unabhängigkeit von anderen Ländern und Providern. Auch hier hat die Energie AG mit den flächendeckenden Anschluss- und Vernetzungsmöglichkeiten in Oberösterreich schon einen Beitrag für das Attraktiveren des Wirtschaftstandortes geleistet. 
 
Mit Lichtgeschwindigkeit zum ungetrübten Internetvergnügen
 
40.000 Anschlüsse sollen dann in Einfamilienhäusern (Fiber To The Home, FTTH) und Mehrparteienwohnhäusern (Fiber To The Building, FTTB) realisiert werden. Dass der Bedarf seit Jahren im Steigen begriffen ist, wird am Bandbreitenhunger – vor allem in den Privathaushalten – deutlich. 
 
Paradebeispiel dafür sind die verschiedensten TV- und Video-on-Demand-Plattformen, die sich in den vergangenen Jahren am Markt etablieren konnten: Von „netflix“ über „Amazon prime“ bis hin zu „Maxdome“ kommen Erfolgsserien wie der Polit-Thriller „House Of Cards“ oder Fantasy-Giganten wie „Game of Thrones“ problemlos in „Full-HD“ und sogar im Nachfolgeformat „4K / Ultra HD“ online und jederzeit auf Abruf nach Hause.
 
Neben den höchsten verfügbaren Bandbreiten zum Datenaustausch gewährleistet das Glasfasernetz vor allem eine maximale Verfügbarkeit und den höchstmöglichen Sicherheitslevel: Das hochverfügbare und ausfallsichere Ring-Netz ist nach den aktuellsten Sicherheitsstandards abgesichert, der Zugriff auf das Netzwerk nur für autorisierte Nutzer möglich.
 
Geschwindigkeits- und Sicherheitsvorteile des Glasfasernetzes sind auch der Wegbereiter für Home-Office-Arbeitsplätze, die jetzt in bisher nicht bekannter Qualität zur Verfügung stehen – mit uneingeschränktem Datenzugriff, Telekom- und Videokonferenzmöglichkeiten. „Damit haben unsere Kunden die Möglichkeit, Daten ,pendeln´ zu lassen anstatt selbst pendeln zu müssen“, sagt Steinecker. Damit wird ein „wichtiger Beitrag geleistet, auch die digitale Chancengleichheit in jede Gemeinde Oberösterreichs zu bringen“.

Unternehmensinformation

Die Energie AG Oberösterreich ist der moderne und leistungsfähige Anbieter für Strom, Gas, Wärme, Wasser sowie Entsorgungs- und Informations- und Kommunikationstechnologie-Dienstleistungen. Der Konzern steht für höchste Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte, Prozesse und Services. Als kompetentes und wettbewerbsorientiertes Unternehmen wird den Kunden ein faires Preis-/Leistungsverhältnis garantiert.


Die Energie AG Oberösterreich Telekom GmbH (vormals Energie AG Oberösterreich Data GmbH) ist verlässlicher Partner im Bereich der Telekommunikation und betreibt einen wesentlichen Teil der Telekommunikations-Infrastruktur in Oberösterreich. Das mehr als 5.000 Kilometer lange Glasfasernetz versorgt alle Gemeinden Oberösterreichs mit lichtschnellen und innovativen Lösungen im Bereich der Datenübertragung für die Landesverwaltung, Gesundheitseinrichtungen, Business- und Privatkunden. Mit Stichtag 01.05.2019 wurde der Vertrieb der Energie AG  Oberösterreich Telekom GmbH in die Energie AG Oberösterreich Vertrieb GmbH eingebracht. Diese bündelt den Vertrieb der vier Medien Strom, Gas, Wärme und Telekom an die angeführten Zielgruppen in einem Unternehmen. 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 608 x 1 816
20160303 PK FTTH 1850
2 370 x 1 716
20160303 PK FTTH 1859
3 088 x 2 240
Imagebild
2 842 x 1 339
Imagebild
2 529 x 1 465
Imagebild
2 733 x 1 672


Kontakt

Michael Frostel MSc
Pressesprecher, Leiter Konzernkommunikation 

Tel. +43 (0)5 9000-3993
Fax +43 (0)5 90005-3993
Mobil +43 (0)664 60165-3993
michael.frostel@energieag.at 


Medienanfragen:
Medientelefon: +43 (0)5 9000-3444

20160303 PK FTTH 1855 (. jpg )

Mit dem Internetprodukt "powerSpeed" liefert die Energie AG echtes Glasfaserinternet für Privatkunden.

Maße Größe
Original 2608 x 1816 2,7 MB
Medium 1200 x 835 120,2 KB
Small 600 x 417 43,3 KB
Custom x