19.11.2015

Kunstausstellung „Preise und Talente 2015“ eröffnet

20151118 Vernissage PowerTower 6904

Eröffneten gemeinsam die Kunstausstellung im Foyer des PowerTower (v.l.): Energie AG-Generaldirektor Leo Windtner, OK-Chef Martin Sturm sowie die Künstler Mihaela Kavdanska (Förderpreis der Energie AG 2015), Klara Kohler (Klemens Brosch Preis 2014), Samuel Bunn (Traumstipendium 2014)

Zu dieser Meldung gibt es: 4 Bilder | 1 Dokument
Unter dem Titel „Preise und Talente“ wurden die drei Kunstpreise der Energie AG Oberösterreich in Kooperation mit dem OK Offenes Kulturhaus im OÖ Kulturquartier zu einer Ausstellung im PowerTower zusammengefasst. Generaldirektor Leo Windtner hat die Ausstellung am Mittwochabend im Beisein der Künstler eröffnet. Die Energie AG vergibt jährlich drei Förderungspreise an jüngere Künstler mit Oberösterreich-Bezug mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Partner-Institutionen.
 
Der Klemens-Brosch-Preis, in Kooperation mit der Kulturdirektion des Landes Oberösterreich vergeben, ist eine mit 4.000 Euro dotierte Förderung der Zeichnung als wichtiges Medium der Gegenwartskunst. Der Preis ist Klemens Brosch (1894–1926) als einem der bedeutendsten Zeichner Oberösterreichs gewidmet, der mit der Dokumentation von Kraftwerksbauten herausragende Denkmäler der industriellen Kultur geschaffen hat. 
 
Klara Kohler – Klemens-Brosch-Preis 2015
 
Gemeinsam mit den OK friends (dem Freundesverein des OK Offenes Kulturhaus) wird das Traumstipendium in der Höhe von 6.000 Euro ausgeschrieben. Prämiert wird bei diesem Reisestipendium die beste Idee für ein Projekt in Verbindung mit dem Reise-Thema. 
 
Samuel Bunn – Traumstipendium OK Friends und Energie AG 2014
 
Die Energie AG schrieb den zum dritten Mal vergebenen Kunstpreis in Kooperation mit der Kunstuniversität Linz als Projektstipendium für eine Außenprojektion im OÖ Kulturquartier im Rahmen des Filmfestivals CROSSING EUROPE in der Höhe von 4.000 Euro aus. Das OÖ Kulturquartier stellte als dritter Partner Produktionsmittel und technische Hilfeleistung zur Verfügung. Teilnahmeberechtigt waren alle im Studienjahr 2014/15 inskribierten Studierenden, sowie AbsolventInnen (forum Kunstuniversität Linz Mitglieder) der Kunstuniversität Linz.
 
Mihaela Kavdanska und Nathan Guo – Förderungspreis der Energie AG gemeinsam mit der Kunstuniversität Linz 2015
 
Bei der Ausstellung sind skulpturale Arbeiten von Josef Linschinger zu sehen, der den Landeskulturpreis Oberösterreich für Bildenden Kunst 2015 erhielt und als einer der ersten Künstler für Kunst am Bau einen langjährigen Bezug zur Energie AG hat. 
 
Öffnungszeiten der Kunstausstellung

  • Montag bis Freitag (an Werktagen) von 9.00 bis 16.00 Uhr.
  • Führungen für Gruppen nach Voranmeldung unter: +43 732 784178 52555.

Unternehmensinformation

Die Energie AG Oberösterreich ist der moderne und leistungsfähige Anbieter für Strom, Gas, Wärme, Wasser sowie Entsorgungs- und Informations- und Kommunikationstechnologie-Dienstleistungen. Als Infrastrukturkonzern versorgen wir mehr als 450.000 Kunden über das 30.000 Kilometer lange Hoch- und Niederspannungsnetz mit Strom und über das 5.000 Kilometer lange unterirdische Leitungsnetz mit Erdgas. Die Energie AG erzeugt einen Teil des dafür benötigten Stroms in ihren eigenen 79 Kraftwerken (Wasserkraftwerke, thermischen Kraftwerke und Verwertungsanlagen, Photovoltaikgroßkraftwerke und dezentralen Photovoltaik-Bürgerkraftwerke, Windkraftanlagen) nach höchsten ökologischen Standards. Zudem werden mehr als 1 Million Einwohner in Oberösterreich, Tschechien und Ungarn mit bestem Trinkwasser versorgt. Die Energie AG Oberösterreich ist auch im Bereich der Telekommunikation ein verlässlicher Partner und betreibt einen wesentlichen Teil der Telekommunikationsstruktur in Oberösterreich. Für Gemeinden, Gewerbe- und Industriekunden werden österreichweit hochqualitative und nachhaltige Entsorgungsdienstleistungen angeboten.


Die Verbindung zur Kunst hat im Konzern der Energie AG Oberösterreich eine lange Tradition. Der Konzern zählt zu den bedeutendsten Unterstützern und Förderern von Kunst und Kultur in Oberösterreich und engagiert sich in der direkten Kunstförderung.Der Kraftwerksstandort Riedersbach beweist seit über 20 Jahren, dass Technik und Kunst eine durchaus erfolgreiche Symbiose miteinander eingehen und voneinander profitieren können. Die Kunstaktivitäten innerhalb der Aktion "Kunst im Kraftwerk" schafft eine große Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen, die von Grafiken, Gemälden, Fotografien bis hin zu imposanten Stahlskulpturen reicht.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

4 170 x 2 835
kavdanska-guo1
2 332 x 1 194
kohler2
1 469 x 1 719
sam-bunn1
1 563 x 2 342

Dokumente



Kontakt

Christoph Grubich
Pressesprecher,
Leiter Konzernkommunikation

Tel. +43 (0)5 9000-6006
Fax +43 (0)5 90005-6006
Mobil +43 (0)664 60165-6006
christoph.grubich@energieag.at

Wolfgang Denk
Konzernkommunikation

Tel. +43 (0)5 9000-3569
Fax +43 (0)5 90005-3569
Mobil +43 (0)664 60165-3569
wolfgang.denk@energieag.at

20151118 Vernissage PowerTower 6904 (. jpg )

Eröffneten gemeinsam die Kunstausstellung im Foyer des PowerTower (v.l.): Energie AG-Generaldirektor Leo Windtner, OK-Chef Martin Sturm sowie die Künstler Mihaela Kavdanska (Förderpreis der Energie AG 2015), Klara Kohler (Klemens Brosch Preis 2014), Samuel Bunn (Traumstipendium 2014)

Maße Größe
Original 4170 x 2835 4,4 MB
Medium 1200 x 815 172,9 KB
Small 600 x 407 55,9 KB
Custom x

20151118 PreiseundTalente_Handout

Handout inkl. Ausstellungsbeschreibung und Jurybegründungen

.pdf 1,4 MB