06.02.2018

Energie AG setzt ersten blockchain-Stromhandel mit den Stadtwerken Leipzig um

Die Energie AG ist nach intensiver Vorbereitung heute Nachmittag in den blockchain-Stromgroßhandel eingestiegen. Der erste Abschluss erfolgte mit dem langjährigen Handelspartner, den Stadtwerken Leipzig und entspricht dem Energievolumen von rund 2.000 Haushalten im Monat. Seitens der Energie AG erhofft man sich durch die neue Möglichkeit zur Geschäftsdurchführung eine nachhaltige Effizienzsteigerung in der Handelsabwicklung. 
 
Generaldirektor Werner Steinecker: „Der erste blockchain-Handel heute Nachmittag hat reibungslos funktioniert. Jetzt werden wir analysieren, wie wir die Möglichkeiten für die Energie AG in der Praxis weiter umsetzen können. Sollte das so wie geplant funktionieren, werden wir diese Technologie künftig sicher verstärkt einsetzen.“
 
Gemeinsam mit dem Partner Ponton hat die für die Handelsaktivitäten auf den Energiemärkten zuständige Energie AG Oberösterreich Trading GmbH am Dienstag auf Europas größter Branchenmesse „e-World“ in Essen den ersten blockchain-Handel abgeschlossen. Handelspartner sind die Stadtwerke Leipzig, mit denen die Energie AG schon seit Jahren erfolgreiche Geschäftsbeziehungen unterhält. 
 
Die Geschäftsabwicklung auf Basis blockchain könnte künftig neben Börsen und Brokern eine alternative Handelsplattform darstellen und verspricht durch ihre leichte Integration in die hauseigenen Handelssysteme ein Maximum an Effizienz und Flexibilität. Weiters kann durch die angewandte blockchain-Technologie der administrative Aufwand deutlich reduziert werden.
 
Durch eine mögliche Systemintegration soll die neue Handelsplattform wesentlich effizienter als bisher funktionieren. Durch den Entfall von Vermittler- und Handelskosten sollen zudem Kosten eingespart werden und das neue System den Handel günstiger machen. 
 
Das ist eine „blockchain“

Via Blockchain kann Strom automatisiert bilateral zwischen Erzeugern und Verbrauchern per Algorithmus gehandelt werden, ebenso zwischen Handelspartnern am Großhandelsmarkt. So ist es möglich, dass einzelne Marktfunktionen durch eine dezentral organisierte Transaktionsdatenbank nicht mehr benötigt werden und somit der Handel effizienter gestaltet werden kann. Jede Transaktion ist absolut transparent einsehbar, weil jede weitere Handelsaktion als eigenständiger Block an die bestehende Kette angehängt wird.
 

Unternehmensinformation

Die Energie AG Oberösterreich ist der moderne und leistungsfähige Anbieter für Strom, Gas, Wärme, Wasser sowie Entsorgungs- und Informations- und Kommunikationstechnologie-Dienstleistungen. Der Konzern steht für höchste Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte, Prozesse und Services. Als kompetentes und wettbewerbsorientiertes Unternehmen wird den Kunden ein faires Preis-/Leistungsverhältnis garantiert.


-->
Energie AG Oberösterreich Trading GmbH stellt als Energiehandelsunternehmen des Konzerns den zentralen Zugang zum europäischen Stromhandelsmarkt sicher. Langjährige Erfahrung im internationalen Stromhandel sowie der Zugang zu allen relevanten Marktplätzen für Elektrizität, CO2-Zertifikate und Ursprungszeugnisse sind die Basis der Geschäftstätigkeit.

Kontakt

Michael Frostel MSc
Pressesprecher, Leiter Konzernkommunikation 

Tel. +43 (0)5 9000-3993
Fax +43 (0)5 90005-3993
Mobil +43 (0)664 60165-3993

Wolfgang Denk
Konzernkommunikation

Tel. +43 (0)5 9000-3569
Fax +43 (0)5 90005-3569
Mobil +43 (0)664 60165-3569
wolfgang.denk@energieag.at

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x