Meldungsübersicht
„Überleben im digitalen Zeitalter“ ist der Titel der Ausstellung, die Mittwochabend im PowerTower der Energie AG mit einer Vernissage eröffnet wurde. Dabei bekommen die Gewinner der von der Energie AG ausgelobten Kunstförderpreise eine große Bühne. Die Ausstellung ist montags bis freitags jeweils von 9 bis 16 Uhr bei freiem Eintritt bis 19. März zu besuchen.

Weiterlesen
Verstorben ist am Donnerstag der ehemalige Finanzvorstand der Oberösterreichischen Kraftwerke AG (OKA), Ing. Johann Stipanitz im 88. Lebensjahr. Er war eine der prägenden Führungskräfte in der OKA in den 1970er- und 1980er-Jahren. Weiterlesen
Großes Uprade für das Glasfasernetz der Energie AG: Durch den Ausbau des Lidl-Rechenzentrums am Standort Riedersbach verfügt die Energie AG nun über neue, zusätzliche Datenleitungen nach Deutschland. Im Zuge der zusätzlich errichteten Anbindungen wurde auch eine Direktleitung zu Google gelegt, was nun allen Internet-Kunden der Energie AG durch verbessertes Zugriffszeiten zugutekommt.

Weiterlesen
Mitte Jänner wird das gesamte Bewerbungswesen der Energie AG digital: Mit dem Startschuss zur neuen, elektronischen Bewerbungs-Plattform wird der gesamte Bewerbungsprozess im Unternehmen neu aufgestellt. Ziel ist es, den Bewerbungsprozess wesentlich effizienter und schneller zu machen.

Weiterlesen
Das Geschäftsjahr 2017/2018 ist für die Energie AG Oberösterreich wieder außergewöhnlich positiv verlaufen. Der Konzernumsatz liegt mit 1.625,8 Millionen Euro etwas unter dem Vorjahresumsatz. Mit 171,8 Millionen Euro konnte das zweitbeste Ergebnis der Unternehmensgeschichte trotz herausfordernder Rahmenbedingungen auf den Energiemärkten erwirtschaftet werden. Das Ergebnis spiegelt die Auswirkungen der Restrukturierungs- und Effizienzsteigerungsprogramme aus den Vorjahren wider. Diese Maßnahmen tragen ganz wesentlich zur stabilen Ergebnislage bei.

  • Konzernumsatz: EUR 1.625,8 Mio. (-3,6%)
  • EBIT: EUR 171,8 Mio. (-22,5%)
  • Investitionen: 205,1 EUR (+8,2%)
  • Cashflow aus dem operativen Bereich: EUR 258,0 Mio. (-7,5%)
Weiterlesen
Die Digitalisierung macht auch vor unserem Geschäftsbericht nicht halt: Erstmals wird das zentrale Nachschlagewerk über die Geschäftstätigkeit nach einem "online-first"-Ansatz produziert. Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem möglichst komfortablen Zugang über alle digitalen Endgeräte. Das heißt, dass alle Inhalte in erster Linie für die elektronische Darstellung auf einem eigenen Internetportal optimiert werden. Weiterlesen
Weitere Meldungen laden