Aktuelle Pressemeldungen
Gondelübergabe Vinc Kriechmayr
Vincent Kriechmayr ist bereits seit 2010 Mitglied der Energie AG Sportfamilie. Jetzt wurde die Kooperation auf weitere drei Jahre verlängert. Im Rahmen der Übergabe der Vinc Kriechmayr-Gondel auf der Höss in Hinterstoder wurde die Verlängerung offiziell unterzeichnet. Weiterlesen
E-Fairteiler-App Landesrat Achleitner und GD Steinecker
Sonnenstrom wird für jedermann zugänglich – auch wenn man keine eigene Photovoltaikanlage installieren kann. Mit einem neuartigen Tarifkonzept und einer eigenen App ermöglicht die Energie AG Oberösterreich ab sofort jedem Haushaltskunden, Strom aus Photovoltaik zu nützen und zu unterstützen – auch wenn keine eigene PV-Anlage vorhanden ist. 

Die „E-Fairteiler“-App verbindet Stromkunden direkt mit den privaten Betreibern von PV-Anlagen. Der Strom aus der Sonne wird für die Kunden sichtbar, die Preise für die direkte Zuordnung in persönlichen Gruppen festgelegt. „Strom wird mit diesem neuen Angebot so regional wie nie zuvor. Damit unterstützen wir aktiv auch heute schon die Bildung von solchen Zusammenschlüssen, ähnlich Energiegemeinschaften“, sagt Energie AG Generaldirektor Werner Steinecker. Weiterlesen
BMW Group Werk Steyr bezieht bis 2025 seine Energie zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen - Fernwärme aus Biomasse statt Erdgas - Absichtserklärung mit Energie AG Oberösterreich und EVN Wärme
Das BMW Group Werk Steyr nutzt bereits heute zu 100 Prozent Grünstrom. Bis zum Jahr 2025 wird auch Wärme nur noch aus erneurbaren Quellen bezogen. Liefern wird die dafür notwendige nachhaltige Wärmeenergie die Fernwärme Steyr GmbH. Um diese Zukunftspläne konkret abzusichern, unterzeichneten Vertreter des Energieversorgers und des Werks heute, am 5. Juli 2021, im BMW Group Werk Steyr eine gemeinsame Absichtserklärung. 
Klare Verpflichtung: CO2-Neutralität bis 2025. Weiterlesen
Zur langfristigen Unternehmensfinanzierung hat die Energie AG Oberösterreich erfolgreich Schuldverschreibungen bei institutionellen Investoren platziert. Weiterlesen
Pressekonferenz Halbjahresbilanz 2020 2021
Das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/2021 war national und international immer noch von der COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen konjunkturellen Herausforderungen geprägt. Dennoch erwirtschaftete die Energie AG Oberösterreich Umsatzerlöse in der Höhe von EUR 1.209,8 Mio., 9,3 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Anstieg der Umsatzerlöse entfiel vor allem auf das Segment Energie. Auch das operative Ergebnis des Konzerns erhöhte sich von EUR 77,1 Mio. auf EUR 118,5 Mio. – hier zeichnen vor allem EBIT-Verbesserungen in den Segmenten Energie, Entsorgung und Netz verantwortlich. 

• Konzernumsatz: EUR 1.209,8 Mio. (+9,3 %)
• EBIT: EUR 118,5 Mio. (+53,7 %) 
• Investitionen: EUR 69,9 Mio. (-7,2 %)
• Strom-Eigenaufbringung: 1.454 GWh (-17,4 %) 
• Rating „A, stabiler Ausblick“ bestätigt – seit über 20 Jahren ununterbrochen im Spitzenfeld der europäischen Versorgungsunternehmen

Generaldirektor Werner Steinecker: 
„Die Halbjahresbilanz zeigt wiederum, dass die Energie AG Oberösterreich gut aufgestellt ist. Die wirtschaftlichen Erfolge der letzten Jahre ermöglichen es der Energie AG Oberösterreich, auch in den nächsten Jahren hohe und nachhaltige Investitionen zu tätigen – und damit nicht nur einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende in unserem Land zu leisten, sondern diese auch aktiv mitzugestalten. Die Bestätigung der Rating-Einstufung untermauert abermals die Stabilität in wirtschaftlich unruhigen Zeiten.“ Weiterlesen
Kunstausstellung Wie im Paradies 2021
Die erfolgreiche Kooperation zwischen der Energie AG und dem OÖ Kulturquartier/OÖ Landes-Kultur GmbH wird auch heuer weitergeführt.

Lichtquellen und Abstrahlungen sind diesmal die thematische Klammer für die Außenstelle des HÖHENRAUSCH – Wie im Paradies.

Die Konzernzentrale der Energie AG wird von drei oberösterreichischen Künstler:innen als Ausstellungsort bespielt: Während sich Raphaela Riepls Lichtkörper zeichenhaft durch das Foyer des Power Towers ziehen, fängt Anton Kehrer die abgestrahlte Energie des Lichts fotografisch ein. Der Audio-Künstler Wolfgang Doringer verwandelt das Dach und das Stiegenhaus in ein Vogelparadies und nutzt Sonnenlicht als Energiequelle.

Weiterlesen
Weitere Meldungen laden