Aktuelle Pressemeldungen
SolarCampus Eberstalzell: Erweiterung
Die Weichen in Richtung einer nachhaltigen Energie- und Klimazukunft in Österreich wurden gestellt: Photovoltaikanlagen nehmen dabei eine wesentliche Rolle ein. Die Energie AG Oberösterreich war und ist ein Schrittmacher in Sachen erneuerbarer Energien. Damit wird der Weg, der vor mehr als 30 Jahren in Richtung Nachhaltigkeit und Nutzung der Sonnenenergie eingeschlagen wurde, bestätigt.

Als nächster großer Schritt wird nun Österreichs größte Photovoltaik-Forschungsanlage – der SolarCampus in Eberstalzell – erweitert. Seit 2010 liefert das Kraftwerk umweltfreundlichen Strom aus der Sonne. Die bestehende Anlage wird durch eine zweite, technisch unabhängige Anlage ergänzt, sodass die vorhandene Grundstücksfläche vollständig zur Stromerzeugung genutzt wird. Dadurch kann die Leistung auf 4,32 MWp vervierfacht werden. Der SolarCampus versorgt künftig statt 300 etwa 1.200 Haushalte mit Sonnenstrom. Insgesamt werden 2,3 Millionen Euro investiert. Weiterlesen
Eröffnung Kraftwerk Dürnau
Voller Energie: Seit bald 130 Jahren setzt die Energie AG auf nachhaltige Stromerzeugung. Wasserkraft und andere erneuerbare Energiequellen spielten damals wie heute eine wichtige Rolle. Heute Vormittag wurde der Ersatzneubau des Wasserkraftwerkes Dürnau offiziell von den Spitzen der Landespolitik und der Energie AG Oberösterreich eröffnet. Mit einer Leistung von 1,2 Megawatt wird die durchschnittliche Jahresstromerzeugung nun verdreifacht. Das Kraftwerk an der Ager versorgt künftig etwa 1.400 Haushalte mit Strom aus der Region. Weiterlesen
Medienwanderung PSKW Ebensee
Die Energiewende mit dem Umbau des Systems steht ganz oben auf der politischen Agenda und ist eine Notwendigkeit. Mit dem Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz verpflichtet sich Österreich zu einer nachhaltigen Energie- und Klimazukunft. Ziel ist es, bis 2030 den Stromverbrauch zu 100 Prozent bilanziell aus erneuerbaren Energien abzudecken. Für eine rasche Umsetzung dieses Ziels sowie zur Unterstützung der Energie- und Klimawende sind großtechnische Speicherkapazitäten und Flexibilitäten in Form von Pumpspeicherkraftwerken in Österreich notwendig. Die Energie AG betreibt bereits seit Jahrzehnten eigene (Pump-)Speicherkraftwerke und hat ein genehmigtes Kraftwerksprojekt in Ebensee seit 2017 in der Schublade. Mit dem Beschluss das Vorprojekt zu starten, wird jetzt die Umsetzungsphase des Kraftwerksprojektes eingeleitet. Weiterlesen
Stausee Ranna
Aufgrund des starken Borkenkäferbefalls beidseits der Wege beim Kraftwerksspeicher Ranna führt die Energie AG Oberösterreich eine Entfernung des befallenen Käferholzes durch, um eine weitere Ausbreitung der Schädlinge zu verhindern.

Daher sind die Wege beidseits des Ranna-Flusses von der Stauwurzel im Gemeindegebiet Oberkappel bis zur Talsperre Ranna im Gemeindegebiet Neustift/Pfarrkirchen für die Ertüchtigung der Forstwege und anschließende Fällung und Bringung der Schadhölzer sowie der Fichtenbestände bis 05.10.2020 gesperrt. Weiterlesen
Revision am Wehrfeld
Unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen wegen der Corona-Pandemie wurde Ende April bereits mit wichtigen Instandhaltungsarbeiten an der Wehranlage des Wasserkraftwerks begonnen. Das Kraftwerk ist seit 1983 in Betrieb und liefert als größtes Laufwasserkraftwerk der Energie AG Oberösterreich jährlich 215 Mio. kWh elektrische Energie und damit für 60.000 Haushalte sauberen Strom. Weiterlesen
Photovoltaik-Kraftwerk Stalla in Ferrara, Italien
Am weltweiten „Tag der Sonne“ hatte die Energie AG Oberösterreich heuer so wie alle Besitzer von Photovoltaik-Anlagen doppelt Grund zum Feiern: Neben dem Welttag der Sonne konnte auch die Bilanz über das Erzeugungsmonat April gezogen werden – und dieses war heuer ein echtes Rekordmonat! Durch die vielen Sonnenstunden konnte in den 59 Photovoltaik-Anlagen des Unternehmens um 27 Prozent mehr Strom erzeugt werden als in den Vorjahren.

Weiterlesen
Weitere Meldungen laden