Meldungsübersicht

Die Absenkung ermöglicht Besitzern von Seegrundstücken allfällige Kontroll- und Sanierungsarbeiten an Uferverbauungen durchzuführen.

Weiterlesen
„Oberösterreich hat sich ein klares Ziel gesetzt: Als aktiver Beitrag zum Klimaschutz soll Oberösterreich zu einem Land der erneuerbaren Energien werden. Wir wollen einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende in unserem Bundesland leisten und setzen dabei auf drei Schwerpunkte: Adieu Öl - also Raus aus dem Heizen mit Öl, Energie vom Dach – volle Power für Sonnenstrom in OÖ sowie verstärkte Nutzung der Wasserkraft als Grundlage der oberösterreichischen Stromversorgung. In allen drei Bereichen ist die Energie AG Oberösterreich ein wesentlicher Umsetzungspartner des Landes OÖ“, erklärt Aufsichtsratsvorsitzender Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Kraftwerk Gmunden der Energie AG“. Weiterlesen
Im Staubereich des Energie AG Kraftwerks Traun-Pucking wurde mit den Instandhaltungsarbeiten des Dammbereichs begonnen. Diese dauern voraussichtlich bis Ende des Jahres. Der Traunuferradweg wird in dieser Zeit umgeleitet. Die betroffenen Gemeinden und Anrainer wurden informiert. Weiterlesen
Im Staubereich des Energie AG Kraftwerks Traun-Pucking wird der Wasserstand vorübergehend für Instandhaltungsarbeiten gesenkt. Diese dauern voraussichtlich mehrere Wochen. Der Traunufer-Radweg wird während der Arbeiten umgeleitet, anliegende Gemeinden und betroffene Anrainer werden informiert. Weiterlesen
Die Energie AG Oberösterreich richtet ihre Struktur konsequent nach den sich ändernden Rahmenbedingungen aus. Gleichzeitig mit der Neuorganisation im Vertrieb wurde auch die Erzeugung im Konzern neu aufgestellt. Die Bündelung der Erzeugungseinheiten für Strom und Wärme inklusive der Wärmenetze aus den Bereichen Kraftwerke, Wärme und Power Solutions erfolgt in einer neuen schlagkräftigen Einheit. Diese Konzentration der Kompetenzen soll die Flexibilität und die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen. Weiterlesen

Fußgänger und Radfahrer können die Geh- und Radwege an der Traun zwischen Marchtrenk und Wels ab sofort wieder uneingeschränkt nutzen.

Weiterlesen
Weitere Meldungen laden