Meldungsübersicht
Die Witterung der vergangenen Tage hat auch Auswirkungen auf die Stromversorgung in Oberösterreich: Durch die Schneefälle in der vergangenen Woche sind rund 80 Techniker der Netz Oberösterreich und der Energie AG Tech Services seit Tagen im Dauereinsatz. Schneedruck sorgt vielerorts für umfallende und knickende Bäume, die dann Schäden an den Mittel- und Niederspannungsleitungen verursachen. Die Folge ist, dass Kundenanlagen dann stromlos sind. Die Wiederversorgung erfolgt durch Ersatzschaltungen und Sofortmaßnahmen meist in kürzester Zeit, Reparaturen der Leitungen in manchen wenigen Einzelfällen aufwändig und langwierig. Bilder und Videos von den Störungseinsätzen finden Sie auf unserem Medienserver. Weiterlesen
Verstorben ist am Donnerstag der ehemalige Finanzvorstand der Oberösterreichischen Kraftwerke AG (OKA), Ing. Johann Stipanitz im 88. Lebensjahr. Er war eine der prägenden Führungskräfte in der OKA in den 1970er- und 1980er-Jahren. Weiterlesen
Großes Uprade für das Glasfasernetz der Energie AG: Durch den Ausbau des Lidl-Rechenzentrums am Standort Riedersbach verfügt die Energie AG nun über neue, zusätzliche Datenleitungen nach Deutschland. Im Zuge der zusätzlich errichteten Anbindungen wurde auch eine Direktleitung zu Google gelegt, was nun allen Internet-Kunden der Energie AG durch verbessertes Zugriffszeiten zugutekommt.

Weiterlesen
Mitte Jänner wird das gesamte Bewerbungswesen der Energie AG digital: Mit dem Startschuss zur neuen, elektronischen Bewerbungs-Plattform wird der gesamte Bewerbungsprozess im Unternehmen neu aufgestellt. Ziel ist es, den Bewerbungsprozess wesentlich effizienter und schneller zu machen.

Weiterlesen
Die Regulierungsbehörde E-Control hat die alljährliche Anpassung der Netzentgelte für 2019 bekannt gegeben. Kunden der Netz Oberösterreich GmbH, der Netzgesellschaft der Energie AG Oberösterreich, können sich über niedrigere Kosten sowohl bei Strom als auch bei Erdgas für das kommende Jahr 2019 freuen: Die Netzentgelte im Stromnetz sinken für Haushaltskunden um 6,5 Prozent (Nachtstrom -5,4%), im Erdgasnetz um 13,1 Prozent. Die von den Endverbrauchern mit dem Netzentgelt eingehobenen Ökostromförderbeiträge werden im kommenden Jahr ebenfalls niedriger ausfallen.

Weiterlesen
Das Geschäftsjahr 2017/2018 ist für die Energie AG Oberösterreich wieder außergewöhnlich positiv verlaufen. Der Konzernumsatz liegt mit 1.625,8 Millionen Euro etwas unter dem Vorjahresumsatz. Mit 171,8 Millionen Euro konnte das zweitbeste Ergebnis der Unternehmensgeschichte trotz herausfordernder Rahmenbedingungen auf den Energiemärkten erwirtschaftet werden. Das Ergebnis spiegelt die Auswirkungen der Restrukturierungs- und Effizienzsteigerungsprogramme aus den Vorjahren wider. Diese Maßnahmen tragen ganz wesentlich zur stabilen Ergebnislage bei.

  • Konzernumsatz: EUR 1.625,8 Mio. (-3,6%)
  • EBIT: EUR 171,8 Mio. (-22,5%)
  • Investitionen: 205,1 EUR (+8,2%)
  • Cashflow aus dem operativen Bereich: EUR 258,0 Mio. (-7,5%)
Weiterlesen
Weitere Meldungen laden