Meldungsübersicht
Mit der Errichtung eines neuen Umspannwerkes in der Gemeinde Feldkirchen erfüllt die Netz Oberösterreich GmbH ihre Aufgabe als konzessionierter Netzbetreiber: In der Region, in der in den letzten Jahren immer wieder Leistungsengpässe aufgetreten waren, sind jetzt ausreichend Reserven vorhanden, um eine sichere Versorgung zu gewährleisten und die weitere wirtschaftliche Entwicklung der Region abzusichern. In die Realisierung des Projektes wurden knapp 10 Millionen Euro investiert. 
 
Weiterlesen
Mit der Übergabe eines speziell gebrandeten BMW i3 aus dem E-Mobil Super-Deal besiegelten Energie AG Vertrieb und Zoo Schmiding weitere Jahre in der Zusammenarbeit: „Regionalität und Innovation sind hier die Mehrwert-Aspekte, die zählen“, sagt Michael Baminger, Geschäftsführer des Energie AG Vertriebs, der das Fahrzeug an Daniela Artmann vom Zoo Schmiding übergeben durfte. Neben der regionalen Präsenz durch Kundenberater vor Ort und hochqualitativer Beratung auf Messen hat sich die Energie AG in Schmiding schon vor mehr als 20 Jahren mit dem „Haus der Zukunft“ als Innovationstreiber profiliert.

Weiterlesen
Der Europäische Gerichtshof hat über den Einspruch zur Notwendigkeit einer Umweltverträglichkeitsprüfung des Stromversorgungsprojekts Almtal-Kremstal entschieden und der jahrzehntelang gültigen österreichischen Rechtsmeinung widersprochen. Das Projekt muss jetzt noch einmal dahingehend geprüft werden, ob unter den neuen Gesichtspunkten eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuführen ist oder nicht. Während dieses Verfahrens wird die Netz Oberösterreich GmbH die Arbeiten an der Leitung ordnungsgemäß zurückfahren und bis auf weiteres unterbrechen. 
Weiterlesen
Das erste Halbjahr des Energie AG-Geschäftsjahres von 1. Oktober 2017 bis 31. März 2018 war stark von der milden Witterung geprägt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wo wochenlang Temperaturen unter dem Gefrierpunkt herrschten und für einen deutlichen Mehr-Absatz bei Strom und Gas sorgten, war der heurige Winter vor allem im Jänner deutlich milder und hat nur wenige Tage Ende Februar / Anfang März seinem Namen alle Ehre gemacht. Die Summe dieser Witterungsfaktoren, und der auch dadurch gesunkene Einsatz des Gas- und Dampfkraftwerkes Timelkam sowie das finanzwirtschaftlich außergewöhnlich positive Vorjahr haben die Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr deutlich beeinflusst.  
  • Konzernumsatz: EUR 913,2 Mio. (-4,9 %) 
  • EBIT: EUR 127,3 Mio. (-21,7 %) 
  • Investitionen: EUR 64,4 Mio. (+20,4 %)
  • Strom-Erzeugung erneuerbare Energie: 1.289 GWh (+26,9 %) 
  • Rating „A stabiler Ausblick“ bestätigt
 
Weiterlesen
Der Halbjahresfinanzbericht 2017/2018 der Energie AG Oberösterreich ist ab sofort am News-Portal abrufbar. Weiterlesen
The Half Yearly Report 2017/2018 of Energie AG Oberösterreich is now available for download at the company´s news-website. Weiterlesen
Weitere Meldungen laden