Meldungsübersicht
„100 % Regional“ ist bei der Energie AG Oberösterreich nicht nur ein Schlagwort, sondern wird mit konkreten Leistungen und Produkten untermauert. Gleichzeitig ist das Unternehmen ein zentraler Wirtschaftsfaktor im Land. „Die Energie AG Oberösterreich ist da, wo unsere Kunden daheim sind. Gerade im Zuge der Corona-Krise haben wir bewiesen, dass sich die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher auf uns verlassen können“, sagt Energie AG Generaldirektor Werner Steinecker. Weiterlesen

Offenbar treiben wieder vermehrt Telefonbetrüger ihr Unwesen! Unsere Servicezentrale hat vermehrt Anrufe von besorgten Kunden erhalten. Die Leute am Telefon geben sich als Mitarbeiter der Energie AG aus.

Bitte geben Sie Acht und vor allem geben Sie keine sensiblen Daten preis! Wer ebenfalls einen merkwürdigen Anruf bekommt, kann dies gerne unserem Service Team melden: 0800 81 8000

Die beiden bisher bekannten Betrügernummern sind:
• 03827/32291
• 01/312912

Weiterlesen
Die Notwendigkeit von Energieausweisen bei der sogenannten „In-Bestand-Gabe“ (Vermietung, Verpachtung oder Verkauf) von Gebäuden oder als Grundlage für die thermische Sanierung hat die Energieausweis-Dienstleister in den letzten Jahren aus dem Boden schießen lassen. Nicht alle Angebote sind seriös und nachhaltig rechtsgültig, wie ein neues Gutachten belegt. Eine Vor-Ort-Befundung sei bei der Erstellung eines Energieausweises verpflichtend, ist der Schluss der Analyse. Bei der IfEA Institut für Energieausweis GmbH ist eine solche Vorgangsweise seit jeher selbstverständlich. Weiterlesen
The Semi Annual Financial Report 2019/2020 of Energie AG Oberösterreich is now available for direct download under:


You can also read our semi annual financial report online at:

Weiterlesen
Der Halbjahresfinanzbericht 2019/2020 der Energie AG Oberösterreich steht ab sofort zum direkten Download bereit unter: 


Sie können auch die Online-Version des Halbjahresfinanzberichtes nutzen:

Weiterlesen
Das erste Halbjahr des Energie AG Geschäftsjahres von 1. Oktober 2019 bis 31. März 2020 konnte umsatzmäßig mit EUR 1.107,1 Mio. beinahe noch die gesetzten Ziele erreichen. Das operative Ergebnis fällt mit EUR 77,1 Mio. allerdings deutlich niedriger aus als im ersten Halbjahr des Vorjahres. Grund dafür sind unter anderem auch geringere Ergebnisbeiträge des Vertriebs durch den COVID-19 Lockdown. 

  • Konzernumsatz: EUR 1.107,1 Mio. (+12,7 %) 
  • EBIT: EUR 77,1 Mio. (-28,1 %) 
  • Investitionen: EUR 75,3 Mio. (+0,9 %)+
  • Strom-Eigenaufbringung: 1.760 GWh (-2,3 %) 
  • Rating „A stabiler Ausblick“ bestätigt – seit über 20 Jahren ununterbrochen im Spitzenfeld der europäischen Versorgungsunternehmen

Generaldirektor Werner Steinecker: 
„Wir konnten im ersten Halbjahr die gesetzten Umsatzziele beinahe noch erreichen, jedoch zeigten sich ergebnisseitig erste Auswirkungen der Gesundheitskrise. Stabilität und Versorgungssicherheit zählen insbesondere in schwierigen Zeiten zu den strategischen Eckpfeilern der Energie AG. In derartigen Ausnahmesituationen gilt es, die regionale Versorgung mit Energie, Wasser und Daten sowie die Entsorgung zuverlässig, möglichst störungsfrei und dauerhaft zu gewährleisten.“ Weiterlesen
Weitere Meldungen laden