Meldungsübersicht
In der Generalversammlung der Netz Oberösterreich GmbH wurde DI Michael Haselauer zum technischen Geschäftsführer bestellt. Haselauer wird die Nachfolge von Walter Tenschert mit 1. Jänner 2017 antreten.
Weiterlesen
Sicherheitsüberprüfungen sind eine zentrale Säule für den nachhaltig sicheren Betrieb des Erdgasnetzes. Zurzeit wird die Erdgashochdruckleitung HDL 013 der Netz Oberösterreich GmbH von der Station Ebelsberg bis zur Voest Heizzentrale einer sogenannten Inspektionsmolchung unterzogen. Dieser Leitungsabschnitt ist der erste in einer Reihe von Molchungen, welche die Sicherheit und Verfügbarkeit des Gasleitungsnetzes sicherstellen.
Weiterlesen
Die außergewöhnlichen Verhältnisse in der Energiebranche verlangen außergewöhnliche Maßnahmen von den Marktteilnehmern. Auch die Energie AG Oberösterreich muss sich diesen Verwerfungen stellen. Anders als so mancher Mitbewerber positioniert sich der oberösterreichische Energieversorger als moderner und leistungsfähiger Energie- und Dienstleistungskonzern. Vor allem aber tritt man den geänderten Rahmenbedingungen proaktiv gegenüber und nimmt in vielen Bereichen eine Schrittmacher-Position ein. Nichts desto trotz brauche es politische Rahmenbedingungen, die einerseits die Energie- und Klimaziele finanzierbar und erreichbar machen sowie andererseits die sichere Versorgung gewährleisten.
Weiterlesen
Im Zentrum von Gmunden wurde in einem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Gmunden für die Wasserleitungen und der Netz Oberösterreich GmbH für die Erdgasleitung in der Vorwoche unter der Traun hindurch gebohrt: Auf einer Länge von 180 Metern wurde in bis zu sechs Metern Tiefe ein Bohrkanal horizontal vorangetrieben, in dem dann die neuen Versorgungsleitungen eingezogen wurden. Anfang April sollen diese in Betrieb gehen.
Weiterlesen
Auf Ersuchen von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer hat die Netz Oberösterreich GmbH erneut die Investitionskosten für eine Kabelvariante beim Projekt Stromversorgung Almtal – Kremstal überprüfen lassen. Das Ergebnis der Überprüfung durch die TU Graz liegt jetzt vor und hat die Kostenberechnungen aus dem Jahr 2010 bestätigt.
Weiterlesen
Seit dem Herbst des Vorjahres installiert die Energie AG monatlich rund 10.000 intelligente Stromzähler bei den Kunden. Der 200.000. Zähler ist seit Sommer in Pucking in Betrieb. Die Energie AG ist damit österreichweit Vorreiter und wird als erstes Landesenergieversorgungsunternehmen alle vom Gesetzgeber geforderten Umsetzungsvorgaben erfüllen.
Weiterlesen
Weitere Meldungen laden