Meldungsübersicht
Das Sturmtief „Fabienne“, das auch zahlreiche Gewitter nach Oberösterreich gebracht hat, war weniger intensiv als vorhergesagt. Für wenige Stunden gab es am späten Sonntagabend Windgeschwindigkeiten zwischen 100 und 120 Stundenkilometern, die allerdings nur vereinzelt Schäden an der Strom-Infrastruktur verursacht haben. Kurz vor Mitternacht waren kurzfristig knapp 20.000 Kundenanlagen vom Netz. Die letzten Reparaturen erfolgen heute Vormittag. Weiterlesen
Mit der Errichtung eines neuen Umspannwerkes in der Gemeinde Feldkirchen erfüllt die Netz Oberösterreich GmbH ihre Aufgabe als konzessionierter Netzbetreiber: In der Region, in der in den letzten Jahren immer wieder Leistungsengpässe aufgetreten waren, sind jetzt ausreichend Reserven vorhanden, um eine sichere Versorgung zu gewährleisten und die weitere wirtschaftliche Entwicklung der Region abzusichern. In die Realisierung des Projektes wurden knapp 10 Millionen Euro investiert. 
 
Weiterlesen
Der Europäische Gerichtshof hat über den Einspruch zur Notwendigkeit einer Umweltverträglichkeitsprüfung des Stromversorgungsprojekts Almtal-Kremstal entschieden und der jahrzehntelang gültigen österreichischen Rechtsmeinung widersprochen. Das Projekt muss jetzt noch einmal dahingehend geprüft werden, ob unter den neuen Gesichtspunkten eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuführen ist oder nicht. Während dieses Verfahrens wird die Netz Oberösterreich GmbH die Arbeiten an der Leitung ordnungsgemäß zurückfahren und bis auf weiteres unterbrechen. 
Weiterlesen
Beim Umbruch der Energiemärkte und der Wandlung der Energiesysteme nehmen die intelligenten Stromzähler eine zentrale Rolle ein. Die Energie AG Oberösterreich hat in der Vorwoche den 500.000. „smart meter“ installiert und hat damit das oberösterreichische Stromnetz digitalisiert und zum leistungsfähigsten Netz Österreichs gemacht. Damit erreicht die Netz OÖ, eine Tochter der Energie AG Oberösterreich, als einziges Unternehmen die ursprüngliche Verordnung des Wirtschaftsministeriums zum Roll-out.

Weiterlesen
Die Regulierungsbehörde e-control hat die alljährliche Anpassung der Netztarife für 2018 bekannt gegeben. Für die Kunden der Netz Oberösterreich GmbH, der Netzgesellschaft der Energie AG Oberösterreich, bringt die Verordnung für 2018 eine Anhebung der Netztarife im Stromnetz und eine Senkung im Erdgasnetz. Die Energiepreise für Strom und Erdgas bleiben stabil.
 
Weiterlesen
Nachdem der Sturm „Herwart“ am vergangenen Wochenende mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometern über Oberösterreich hinweggezogen ist, steht das Ausmaß der Schäden nun fest.  Der Sturm richtete vor allem im Inn- und Mühlviertel sowie im Ennstal schwere Schäden an der Strom-Infrastruktur im Mittel- und Niederspannungsnetz an. Die Schadenssumme beläuft sich auf rund 1,1 Millionen Euro. 
 
Weiterlesen
Weitere Meldungen laden