21.07.2016

Mustergültige Entsorgung von Kühlschränken: Red Bull fliegt auf die Spezialisten der Energie AG

201605 Kühlschrankentsorgung 0020.jpg

Kühlgeräte-Recycling

Zu dieser Meldung gibt es: 4 Bilder

Am Entsorgungsstandort Timelkam hat die Energie AG seit 1992 in der Kühlgeräte-Recycling-Anlage mehr als 2,5 Millionen Altgeräte fachgerecht demontiert und entsorgt. Die Entsorgungsspezialisten der Energie AG Oberösterreich Umwelt Service GmbH gehören damit zu den wenigen Unternehmen in Europa, die nachvollziehbaren und transparenten Klimaschutz konsequent in der täglichen Praxis umsetzen. Auch der Energy Drink-Hersteller Red Bull, der in der Gastronomie auf durchgängiges Styling bis hin zu den Kühlgeräten setzt, gehört zu den zufriedenen Kunden der Energie AG.

Generaldirektor Leo Windtner: „Die Energie AG zeigt auch in diesem Bereich, dass wir internationale Maßstäbe setzen und unsere Partner sich auf uns verlassen können!“

Seit März 2013 gelten in Europa neue Vorgaben für den Bereich des Kühlgeräte-Recyclings: Sie regeln Sammlung, Logistik und Behandlung von Altgeräten, die flüchtige Fluorkohlenwasserstoffe (FCKW) oder flüchtige Kohlenwasserstoffe (KW) enthalten. Die Energie AG betreibt österreichweit die einzige Entsorgungsanlage, die dem neuen Standard (ÖNorm EN 50574) entspricht und macht die Anlage am Standort Timelkam zu einem der europaweit führenden Entsorgungsbetriebe mit nachvollziehbaren Klimaschutzmaßnahmen.

Auf diese Sicherheit setzt auch global-player Red Bull: Das Unternehmen aus Fuschl am See legt besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und den Schutz der Umwelt. Seit mehreren Jahren werden ausschließlich energieeffiziente Kühlgeräte mit natürlichen Kältemitteln produziert.

Red Bull sieht den Prozess in Timelkam als Musterbeispiel für eine umweltgerechte und nachhaltige Entsorgung und soll den internationalen Partnern als „best practice“ Beispiel dienen.

Nachvollziehbarkeit und Sicherheit stehen für Kunden im Mittelpunkt

„Die Vorgaben zum Schutz des Klimas müssen von allen Unternehmen am Markt gleichermaßen erfüllt werden“, sagt Roland Richter, Geschäftsführer der Energie AG Oberösterreich Umwelt Service GmbH, „deshalb müssen die Vorgaben aus den Verordnungen als Mindeststandard gelten“. Dies sei auch notwendig, um künftig den Entsorgungskunden entsprechend Gewissheit zu geben, dass ihre Geräte umweltschonend nach dem Stand der Technik entsorgt werden.
 
Die Energie AG führt am Standort Timelkam seit 1992 die Kühlgeräteentsorgung durch und beschäftigt in diesem Bereich derzeit 25 Entsorgungsexperten. Seit Bestehen wurden 2.467.468 Geräte fachgerecht demontiert und entsorgt. Auf Basis der Stoffstrombilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres können 36.000 Tonnen Eisen, 26.000 Tonnen Kunststoff/NE Gemisch und 10.000 Tonnen PUR Kunststoff ausgewiesen werden. Letzteres kann als FCKW-freies Pulver und Dank der ständigen Qualitätskontrollen zu einem hochwertigen Ölbindemittel für Feuerwehren, Tankstellen, Werkstätten etc. weiterverarbeitet werden. Zudem wurde die Umwelt allein im Jahr 2012 um einen CO2-Ausstoß von insgesamt 103.000 Tonnen entlastet. Hochgerechnet auf die Gesamtzahl der bisher in Timelkam entsorgten Geräte ergibt das einen CO2-Einsparungseffekt von 3,3 Millionen Tonnen, was in etwa dem Jahresausstoß von 1,8 Millionen Pkws entspricht.

Unternehmensinformation

Die Energie AG Oberösterreich ist der moderne und leistungsfähige Anbieter für Strom, Gas, Wärme, Wasser sowie Entsorgungs- und Informations- und Kommunikationstechnologie-Dienstleistungen. Der Konzern steht für höchste Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte, Prozesse und Services. Als kompetentes und wettbewerbsorientiertes Unternehmen wird den Kunden ein faires Preis-/Leistungsverhältnis garantiert.


Die Energie AG Oberösterreich Umwelt Service GmbH konzentriert sämtliche Umwelt-Kompetenzen im Konzern der Energie AG. Österreichweit werden neben hochqualitativen und nachhaltigen Entsorgungsdienstleistungen auch Wasser- und Kanalservices für Gemeinden, Gewerbe- und Industriekunden angeboten. Im Unternehmen kann die gesamte Wertschöpfungskette, von der Sammlung, Sortierung und (Wieder-)Verwertung abgedeckt werden. 

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

5 315 x 3 543
201605 Kühlschrankentsorgung 0047.jpg
5 315 x 3 543
201605 Kühlschrankentsorgung 0049.jpg
5 315 x 3 543
201605 Kühlschrankentsorgung 0058.jpg
5 315 x 3 543


Kontakt

Michael Frostel MSc
Pressesprecher, Leiter Konzernkommunikation 

Tel. +43 (0)5 9000-3993
Fax +43 (0)5 90005-3993
Mobil +43 (0)664 60165-3993
michael.frostel@energieag.at 


Medienanfragen:
Medientelefon: +43 (0)5 9000-3444

201605 Kühlschrankentsorgung 0020.jpg (. jpg )

Kühlgeräte-Recycling

Maße Größe
Original 5315 x 3543 2 MB
Medium 1200 x 799 129 KB
Small 600 x 399 47,4 KB
Custom x