03.06.2019

„Wir denken an morgen“: Energie AG und Energy Globe präsentieren die besten österreichischen Umweltprojekte

Wolfgang Neumann, Werner Steinecker, Michael Baminger mit dem Energy Globe

Baminger Neumann Steinecker

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder | 3 Audios
Der sorgsame Umgang mit der Umwelt und ein Bekenntnis zum ökologischen und effizienten Wirtschaften sind Leitlinien der Energie AG Oberösterreich. Von Beginn an unterstützt das Unternehmen aus diesem Grund den Energy Globe, den Nachhaltigkeitspreis, der diesen Anspruch in höchstem Maße erfüllt. Mit dem Energie AG Claim „Wir denken an morgen“ bekommt die Positionierung des Unternehmens noch mehr Nachdruck.  
 
Der Ursprung und die Verankerung des Energy Globes in unserem Bundesland sowie die innovativen Projekte, die Jahr für Jahr beim Energy Globe präsentiert werden, gehen Hand in Hand mit den Zielen, mit denen sich auch die Energie AG identifiziert. Regionalität und Energieeffizienz sind seit vielen Jahren wichtige Schwerpunkte, der Ausbau der Digitalisierung ein anderer.  „Innovative Angebote von einem Versorger und Strom, Gas, Wärme und Telekom aus einer Hand – das ist unser Angebot für unsere Kunden. Wir punkten mit Nachhaltigkeit und regionaler Stärke, mit unserem Fokus auf Digitalisierung sind wir stets innovativen Entwicklungen auf der Spur – für mehr Effizienz und Nachhaltigkeit ohne Komfortverlust“, beschreibt Energie AG-Generaldirektor Werner Steinecker die Ausrichtung des Unternehmens. 
 
„Unser Augenmerk liegt auf den Bedürfnissen unserer Kunden. Da sehr viele von ihnen schon mit der neuen, intelligenten Zählertechnologie, den Smart Metern, ausgestattet sind, haben wir das auch in unserem Produktportfolio abgebildet. Unsere innovativen Angebote berücksichtigen, wann mehr Energie – und damit günstigere Preise – zur Verfügung stehen und setzen somit einen Anreiz für Privatkunden, den Verbrauch entsprechend zu verlagern“, sagt Steinecker.
 
Der Energy Globe feiert Geburtstag: Auszeichnung wird heuer zum 20. Mal vergeben 
Seit vielen Jahren rückt die Verleihung des Energy Globes wichtige Energie-Themen in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Heuer wird die Auszeichnung bereits zum 20. Mal vergeben.  „Die Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind aktueller denn je. Die Energie AG ist von Beginn an Partner und Unterstützer dieser Initiative. Die Sicherung des Generationenvertrags ist für uns ein Auftrag. Dazu zählen Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung“, stellt Steinecker fest. 
Daneben betont Steinecker die Innovationskraft der Energie AG und ihre Vorreiterrolle in den unterschiedlichsten Bereichen: „Wir waren und sind immer Frontrunner bei der Einführung neuer Technologien gewesen, das ist Teil unserer Unternehmensgeschichte.“  Das betrifft die Nutzung und Weiterentwicklung neuer Techniken, aber auch die Beratung der Kunden, die Entwicklung von Produkten und Serviceleistungen und vor allem auch die Sensibilisierung für Energieeffizienz, saubere Energie und innovative Angebote. 
  
Innovation: Digitalisierung des Energiemarktes 
Bei der Digitalisierung des Energiemarktes ist Oberösterreich seit Jahren Vorreiter: In Oberösterreich sind bereits besonders viele Kundenanlagen mit intelligenten, elektronischen Stromzählern ausgestattet. 
Aufgrund des starken Ausbaus in Oberösterreich kann die Energie AG bei den verschiedenen Angeboten rund um die intelligenten Stromzähler eine Vorreiterrolle einnehmen. „Wir bieten zum Beispiel schon seit Jahren unseren Kunden auf seine Bedürfnisse abgestimmte, tageszeitabhängige Strompreismodelle an“, sagt Michael Baminger, Geschäftsführer des Energie AG Vertriebs. Das jüngste Produkt aus dieser Familie ist ein Strompreisangebot für spezielle Wärmepumpen, bei dem es möglich ist, dass der Strom zu gewissen Zeiten gratis bezogen werden kann.  
Der intelligente Stromzähler ist aber auch jenes zentrale Werkzeug für den Haushalt, mit dem man das eigene Zuhause zum „Smart Home“, zum „intelligenten Haushalt“, machen kann.  „Das Zusammenspiel von Stromzähler und Home-Automation-Systemen ermöglicht in Zukunft die perfekte Nutzung von Energie, die man selbst erzeugt, zukauft oder für später speichern will“, sagt Baminger. 
Die Ausrichtung der Energie AG orientiert sich aber nicht nur an den Innovationen, sondern auch daran, dass die Kunden konkrete Vorteile genießen können. Diese Kundenvorteile waren auch die Vorgabe bei der Neustrukturierung der Vertriebsgesellschaft. 
 
Mehrwert: Alles aus einer Hand 
Vier Medien, aber nur ein Ansprechpartner für alle Fragen rund um Preisangebote, Service- und Zusatzleistungen – das ist der große Vorteil der kürzlich neu strukturierten Energie AG Vertriebsgesellschaft. Jeder Kunde – vom Privathaushalt bis hin zum Großkunden – hat es ab sofort viel einfacher als früher. Vor allem dann, wenn er mehr als nur ein Produkt bezieht – also zum Beispiel Strom und Gas, Strom und Internet, Strom und Wärme oder Strom, Gas und auch noch Internet.
 
Mehrwert Sparen mit Förderungen für energieeffiziente Anwendungen 
Die Unterstützung von energieeffizienten oder innovativen Anwendungen durch Förderungen hat bei der Energie AG lange Tradition. Finanzielle Unterstützung gibt es zum Beispiel für:
•Energie-Spar-Paket für die Installation eines neuen Erdgas-Brennwertkessels: optionale Förderbeträge mit einem Gesamtwert von bis zu 1.348 Euro.
•Wärmepumpen: Bis zu 750 Euro für Wärmepumpen zur Raumheizung, für eine Brauchwasserwärmepumpe 150 Euro.
•Elektromobilität: Der Ankauf eines Elektro-Fahrzeugs wird mit bis zu 300 Euro gefördert.
•Erdgas-Autos: Kunden mit der PowerCard erhalten bei Anschaffung eines neuen oder gebrauchten Erdgas-Autos 100 Euro Gutschrift auf ihre nächste Erdgas-Jahresrechnung.
•Photovoltaik-Förderung: bis zu 500 Euro (von der ENAMO Ökostrom).
•E-Ladekarte für 3.000 Ladepunkte in ganz Österreich: Wer bis 30. Juni 2019 die Karte beantragt, spart sich die Ausgabegebühr von 19 Euro.
 
Mehrwert Regionalität: Strom aus heimischer Wasserkraft
Strom aus heimischer Erzeugung (Wasserkraft, Photovoltaik und Wind) wird für die Kunden ins oö. Stromnetz eingespeist. Im Bereich Gas steht das innovative Produkt ErdgasBio für gelebte Regionalität. Hier wird dem Erdgas veredeltes Biogas aus heimischer Landwirtschaft beigemengt. Der beigemischte Anteil Biogas ist klimaneutral, der verbleibende Erdgas-Anteil ist von Natur aus emissionsarm und feinstaubfrei. 
Mehrwert Stabilität – Preisgarantie als Unterscheidung zum Mitbewerb 
Darüber hinaus präsentiert sich die Energie AG ihren Kunden als stabiler, verlässlicher Partner und hat, als Beweis dafür, ihre Preisgarantie für die Angebote aus den Bereichen Strom, Gas und Telekom (Standardprodukte, ausgenommen Privatstrom FLOAT) bis 1.1.2020 verlängert. Während viele Mitbewerber gerade in den letzten Monaten ihre Preise erhöht haben oder mit sehr hohen Erstjahresrabatten um Neukunden kämpfen, können Energie AG Kunden auf eine langfristig stabile und faire Preisgestaltung vertrauen. 
  
Wer wird Energy Globe Austria Sieger?
Der Energy Globe Award zeichnet Österreichs beste Umweltprojekte aus 
Am 5. Juni um 19.00 Uhr werden im Rahmen der Energy Globe Austria Gala zum 20. Mal die besten österreichischen Umweltprojekte prämiert. 
 
Veranstaltungsort ist der PowerTower der Energie AG in Linz, der nicht nur symbolhaft für nachhaltige Energienutzung steht. Die Qualität und Vielfalt der eingereichten Projekte schlagen heuer alle Rekorde. Schon die Vorausscheidungen in allen Bundesländern zeigten, wie hier von kreativen und umweltbewussten Menschen und Unternehmen Lösungen für unsere Umwelt in Form von Best Practice und Geschäftsmodellen umgesetzt werden.  Der Reigen der Nominierten reicht hier von Eisdetektoren für Windräder, die die Produktion von Windstrom wesentlich erhöhen über Mobilitätsprojekte mit öffentlichen Verkehrsmitteln, neue Heizformen mit Eis, Wärmeauskopplungen aus bestehenden Produktionsprozessen, Müll und Kunststoffvermeidung, Selbsterntegärten, sensationellen nachhaltigen Haus- und Siedlungssanierungen bis hin zu einer "Brennstoffzelle" für Herzschrittmacher, die Batteriewechsel und damit verbundene Operationen unnötig macht.
Genaue Informationen zu allen Nominierten findet man auch unter www.energyglobe.at. Vergeben wird der Energy Globe Award in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft, Jugend und Sustainable Plastics.
 
Zusammengefasst kann man sagen, es gibt heute bereits für jedes Umweltproblem eine Lösung, was Mut macht, sprechen ja die Wissenschaftler vom Ökokollaps in wenigen Jahrzehnten. Angesagt ist deshalb aktives Mitmachen jedes Einzelnen, den Finger nicht auf Andere richten, sondern auf sich selbst. Nur durch das kollektive Miteinander wird es zu einer Wende zugunsten unserer Umwelt und unserer Zukunft kommen. Dies zeigt sich auch auf globaler Ebene. Der Energy Globe Award aus Oberösterreich war nicht nur einer der ersten Umweltpreise, sondern ist heute mit insgesamt 187 teilnehmenden Ländern auch weltweit der bedeutendste Umweltpreis. Er wird regional, national in allen teilnehmenden Ländern und auch global vergeben.
 
Knapp 25.000 Umweltprojekte wurden seit Bestehen eingereicht und Österreich liegt jährlich im Spitzenfeld, was die "Weltmeisterrolle" Österreichs bei Nachhaltigkeit unterstreicht. Kurz vor seinem Tode gratulierte Kofi Annan Energy Globe zu seinen Aktivitäten und schrieb: „Die Menschheit darf nie vergessen, dass die Erde nicht uns gehört, wir bewahren sie lebenswert für zukünftige Generationen“. Hierfür kämpft die Energy Globe Foundation mit Motivation zum aktiven Handeln mittels nachhaltiger Best Practice Lösungen.
 
Und dies ist der einzig richtige Ansatz. Gegen etwas zu demonstrieren ist keine Lösung, sondern nur selbst aktiv zu werden und mit gutem Beispiel voranzugehen.
 

Unternehmensinformation

Die Energie AG Oberösterreich ist der moderne und leistungsfähige Anbieter für Strom, Gas, Wärme, Wasser sowie Entsorgungs- und Informations- und Kommunikationstechnologie-Dienstleistungen. Der Konzern steht für höchste Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte, Prozesse und Services. Als kompetentes und wettbewerbsorientiertes Unternehmen wird den Kunden ein faires Preis-/Leistungsverhältnis garantiert.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

5 315 x 3 543
Wolfgang Neumann, Werner Steinecker, Michael Baminger mit dem Energy Globe
5 315 x 3 543



Kontakt

Michael Frostel MSc
Pressesprecher, Leiter Konzernkommunikation 

Tel. +43 (0)5 9000-3993
Fax +43 (0)5 90005-3993
Mobil +43 (0)664 60165-3993
michael.frostel@energieag.at 


Medienanfragen:
Medientelefon: +43 (0)5 9000-3444

Wolfgang Neumann, Werner Steinecker, Michael Baminger mit dem Energy Globe (. jpg )

Baminger Neumann Steinecker

Maße Größe
Original 5315 x 3543 1,9 MB
Medium 1200 x 799 105,8 KB
Small 600 x 399 54,2 KB
Custom x

Originalton Wolfgang Neumann

.mp3 212,3 KB

Originalton Michael Baminger

.mp3 239,2 KB

Originalton Werner Steinecker

.mp3 315,6 KB