03.01.2020

Die Ladekarte der Energie AG: Seit einem Jahr komfortabel elektrisch unterwegs

Ladekarte der Energie AG ermöglicht den einfachen Zugang zu 3.500 Ladestationen

Frau E-Auto Parkhaus Stadt

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild
Die Energie AG Oberösterreich sorgt dafür, dass Elektro-Mobilität in Oberösterreich möglich wird und ihre Kunden die besten Rahmenbedingungen dafür vorfinden. Die E-Mobil-Ladekarte ist dabei ein wichtiger Baustein: Mehrere hundert Ladekarten hat die Energie AG in den letzten 12 Monaten ausgeliefert. Diese Ladekarte ermöglicht den einfachen Zugang zu mittlerweile rund 3.500 Ladestationen in ganz Österreich.

Die E-Mobilität in Österreich boomt, immer mehr elektrisch betriebene Fahrzeuge sind auf den heimischen Straßen unterwegs. Der konsequente Ausbau des Ladenetzes unterstützt diese umweltfreundliche Form der Fortbewegung. „Wir sorgen dafür, dass Elektro-Mobilität in Oberösterreich möglich wird und unsere Kunden die besten Rahmenbedingungen dafür vorfinden. Unsere E-Mobil-Ladekarte ist dabei ein wichtiger Baustein“, sagt Energie AG Generaldirektor Werner Steinecker. Mehrere hundert Ladekarten hat die Energie AG in den letzten zwölf Monaten ausgeliefert. Diese Ladekarte ermöglicht den einfachen Zugang zu mittlerweile rund 3.500 Ladestationen in ganz Österreich.

An diesen Ladepunkten der teilnehmenden Mitglieder des Bundesverbands für Elektromobilität (BEÖ) und Smatrics können die Kunden ihr Fahrzeug ganz einfach aufladen. Bezahlt wird die Zeit, in der das E-Fahrzeug mit dem Ladepunkt verbunden ist. Auch ein Direct Payment mit Kreditkarte ist möglich. Auskünfte über die Tarifmodelle findet man auf den Websites der Energie AG und der weiteren Kartenanbieter.

„Die e-Mobil-Ladekarte der Energie AG bietet unseren Kunden hohe Benutzerfreundlichkeit, attraktive Preise sowie komfortables Bezahlen,“ erklärt Steinecker.

Mehr Power für E-Autos
Seit März 2017 betreiben die elf führenden Energieunternehmen das BEÖ-Ladenetz mit rund 3.000 öffentlichen Ladestationen mit Strom aus erneuerbarer Energie. SMATRICS bietet 450 Ladepunkte, davon sind rund 250 High-Speed mit Strom aus 100 Prozent Wasserkraft.

Im E-Tankstellenfinder (e-tankstellen-finder.com) oder auch unter www.goingelectric.de sind alle Ladestationen in Österreich und Europa erfasst. Darin enthalten sind öffentliche Ladepunkte von Betreibern wie Energieunternehmen, Supermärkten und Hotels. Die verfügbaren Ladestationen mit der Energie AG Ladekarte sind im Ladeatlas unter www.energieag.at/ladekarte ersichtlich.

Unternehmensinformation

Die Energie AG Oberösterreich ist der moderne und leistungsfähige Anbieter für Strom, Gas, Wärme, Wasser sowie Entsorgungs- und Informations- und Kommunikationstechnologie-Dienstleistungen. Der Konzern steht für höchste Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte, Prozesse und Services. Als kompetentes und wettbewerbsorientiertes Unternehmen wird den Kunden ein faires Preis-/Leistungsverhältnis garantiert.

Ladekarte der Energie AG ermöglicht den einfachen Zugang zu 3.500 Ladestationen (. jpg )

Frau E-Auto Parkhaus Stadt

Maße Größe
Original 2362 x 1575 2,3 MB
Medium 1200 x 800 125,8 KB
Small 600 x 400 70,9 KB
Custom x